Newsroom

Zu unserem Umgang mit der Corona-Krise

Liebe Kundinnen und Kunden, liebe Geschäftspartnerinnen und Geschäftspartner,

wir, die Partnerinnen und Partner unserer Beratungsgesellschaft, setzen gegenwärtig alles daran, die Gesundheit unserer Kolleginnen und Kollegen zu schützen und dabei den Fortschritt in unseren Beratungsmandaten zu gewährleisten.

Es ist mittlerweile sichergestellt, dass der weitaus größere Teil unserer Belegschaft aus dem Homeoffice heraus arbeiten kann bzw. arbeitet. Auch auf eine weitergehende Einschränkung unserer Bewegungsfreiheit sind wir vollständig eingerichtet.

Die Gespräche, die wir im Rahmen der uns übertragenen Suchmandate mit Kandidatinnen und Kandidaten führen, erfolgen ausschließlich per Video. In der Managementdiagnostik haben wir in den vergangenen Wochen vielfältige Möglichkeiten entwickelt, unsere Verfahren in einer Kombination aus digitalen Instrumenten und Video-basierten Gesprächen durchzuführen.

So es noch zu persönlichen Gesprächsterminen kommt, beachten unsere Kolleginnen und Kollegen alle Verhaltensregeln, die vom Robert-Koch-Institut und dem Gesundheitsministerium vorgegeben sind. Gleiches gilt für die Sauberkeit und Hygiene in unsere Räumlichkeiten.

Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter informieren wir regelmäßig über neue Entwicklungen und appellieren an ein verantwortungsvolles Handeln, insbesondere auch im privaten Kontext. In dieser dynamischen Entwicklung passen wir unsere Maßnahmen tagesaktuell an das Geschehen an. Einzelne Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die sich innerhalb der letzten Wochen in einem Risikogebiet aufgehalten haben, arbeiten selbstverständlich ausschließlich zu Hause.

Ihre Ansprechpartner stehen Ihnen immer telefonisch, bei Bedarf aber auch weiterhin persönlich zur Verfügung.

Wir hoffen, dass es Ihnen gut geht und wir alle zusammen diese beispiellose Krise heil überstehen.

Wir senden Ihnen die besten Grüße aus Köln – und bleiben Sie gesund!
Ihre Partnerinnen und Partner des ifp