Kennziffer 16.670/05

Das Unternehmen

  • mittelständisches Familienunternehmen der chemischen Industrie mit internationalen Produktionsstätten
  • Zulieferer der Kunststoffindustrie
  • Dienstsitz ist in Niedersachsen

Die Aufgabe

  • Gewährleistung der Funktionsfähigkeit der Maschinen, Anlagen und Gebäude am Produktionsstandort sowie am Headquarter in Süddeutschland
  • Entwicklung und Implementierung einer anlagen- und nutzenoptimierten Instandhaltungsstrategie, einschließlich Ersatzteilmanagement
  • kontinuierliche Weiterentwicklung und Verbesserung der Abteilung
  • Sicherstellung einer effizienten wie auch termin- und qualitätsgerechten Störungsbeseitigung, entsprechend den Vorschriften und Richtlinien der BetrSichV
  • Auswahl, Beauftragung und Überwachung von Fremdfirmen
  • Betreiberverantwortung für das Utility-Management (Dampf, Energie, Druckluft)
  • Führungsverantwortung für rund 35 Mitarbeiter mit drei direct reports
  • Perspektivisch Transfer der entwickelten Maintenance-Konzepte in die internationalen Produktionsstandorte

Die Anforderungen

  • technisches (Fach-)Hochschulstudiums oder eine vergleichbare Qualifikation mit entsprechender Berufserfahrung
  • mehrjährige Führungserfahrung in der Instandhaltung innerhalb der Prozessindustrie, idealerweise in der Chemieindustrie
  • Erfahrung in der Entwicklung und Implementierung verschiedener Instandhaltungskonzepte und -strategien
  • kooperativer Führungsstil, Durchsetzungsfähigkeit und Pragmatismus
  • sehr gute kommunikativen Kompetenzen
  • hohe Lösungs- und Dienstleistungsorientierung
  • ausgeprägtes Qualitätsbewusstsein und Zuverlässigkeit
  • Verhandlungssichere Englischkenntnisse sowie die Bereitschaft zu gelegentlichen Dienstreisen werden vorausgesetzt