Kennziffer 16.593/05

Das Unternehmen

  • Betreiber eines der wichtigsten deutschen Produktionsstandorte für pharmazeutische und biotechnologische Erzeugnisse
  • Systemanbieter für Technik und Service-Dienstleistungen
  • Dienstsitz in Mittelhessen

Die Aufgabe

  • Konzeption und Implementierung einer einheitlichen, integrierten Werksicherheit
  • zukünftige Bündelung der Bereiche Werkfeuerwehr und Werkschutz
  • Reorganisation der Werkfeuerwehr gemäß gesetzlicher Vorgaben und Anforderungen der Kunden
  • enge Zusammenarbeit mit den EHS-Verantwortlichen der Unternehmen am Standort und erster Ansprechpartner für die Kunden
  • Führungs- und Budgetverantwortung

Die Anforderungen

  • erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung
  • fundierte Berufs- und Führungserfahrung aus dem Feuerwehr- und/oder Sicherheitsdienst bzw. Werkschutz, idealerweise Kenntnisse im Bereich der integrierten Werksicherheit
  • Erfahrung mit abwehrendem wie vorbeugendem Brandschutz sowie abgeschlossene Laufbahnprüfung zum gehobenen oder höheren feuerwehrtechnischen Dienst
  • konzeptionelle Stärke, Pragmatismus und Lösungsorientierung
  • gute kommunikative und soziale Kompetenzen, Offenheit und Flexibilität
  • Schnittstellenkompetenz mit Überzeugungskraft, Diplomatie und Kompromissbereitschaft
  • gutes betriebswirtschaftliches Know-how und Erfahrung mit modernen IT-Systemen