von Christian Schüssler, Partner & Leiter des Branchenteams Versicherungen

Das ifp unterstützte auch in diesem Jahr junge Künstler mit dem Sonderpreis.

Der ARD-Musikwettbewerb wurde in diesem Jahr zum 63. Mal in München ausgetragen. Der weltgrößte Musikwettbewerb für klassische Musik wendet sich an junge Nachwuchskünstler aus aller Welt. Allein in diesem Jahr bewarben sich 675 Musiker aus 50 Ländern und fünf Kontinenten für die Fächer Klavier, Violoncello, Schlagzeug und Bläserquintett. Sie traten in der Zeit vom 01. – 19. September 2014 an, um ähnliche Karrieren zu starten wie bereits vor ihnen die Preisträger Jessye Norman, Thomas Quasthoff oder Anne Sofie von Otter.


Das ifp unterstützt den ARD-Musikwettbewerb bereits im 9. Jahr mit der Stiftung eines Sonderpreises. Dieses Jahr im Fach Bläserquintett. Preisträger war das AzaharEnsemble, das 2010 aus Musikern des nationalen spanischen Jugendorchesters gegründet wurde und ein Stipendium der Foundation Jonde zu einem Kammermusikstudium an der Hochschule für Musik in Basel erhielt. Unter folgendem Link http://br.de/s/1Mr6u98 können Sie sich das Preisträgerfinale noch einmal ansehen. Mit seinem Engagement erfüllt das ifp seinen Anspruch, besondere Talente fördern zu wollen. Auch im nächsten Jahr wird das Engagement mit der Stiftung des ifpMusikpreises im Fach Klavier-Duo aufrecht erhalten.