Die Ausbildung Managementdiagnostik ist eine in inhaltlichem Umfang und Tiefe auf dem Markt einzigartige berufliche Weiterbildung. Sie erlernen hierbei das Fachwissen sowie die relevanten Techniken, um im Rahmen von eignungs- und potenzialdiagnostischen Fragestellungen zuverlässige und gültige Aussagen zu treffen. Darüber hinaus können Sie am Ende der Ausbildung Managementdiagnostik bestehende managementdiagnostische Prozesse sicher und differenziert einschätzen.

Zielgruppe

Die Ausbildung Managementdiagnostik richtet sich an folgende Zielgruppen: 

  • HR-Führungskräfte und HR-Experten, die ihr diagnostisches Wissen aufbauen, vertiefen und erweitern wollen
     
  • Führungskräfte anderer Bereiche ab dem mittleren Management, die mit eignungsdiagnostischen Entscheidungen in Berührung kommen

Folgende Voraussetzungen der Teilnehmer sind wünschenswert: 

  • Akademischer Abschluss in den Bereichen (Wirtschafts-) Psychologie, Pädagogik, Soziologie, Betriebswirtschaftslehre/Jura oder einem verwandten Studiengang 
     
  • Mind. 3 Jahre Berufserfahrung

 

Inhalte

Alle Inhalte der Ausbildung Managementdiagnostik sind an der DIN 33430 orientiert und fokussieren die praktische Umsetzbarkeit. 

  = Präsenzveranstaltung        = Online-Modul

 

   Modul 1: Grundlagen der Diagnostik

In diesem Modul werden die wesentlichen Grundkenntnisse in den Bereichen Psychologie, Persönlichkeit und Diagnostik behandelt, welche für das tiefergehende Verständnis der folgenden Module relevant sind. Rechtliche Grundlagen sowie Fragen der persönlichen Haltung und Ethik werden hier zusätzlich thematisiert.

 

    Modul 2: Prozess I

Das Prozessmodul I behandelt das Thema der Auftragsklärung sowie die Auswahl relevanter Kompetenzen und Anforderungen. Sie lernen, wie Sie verschiedene diagnostische Methoden bewerten und zugeschnitten auf Ihr Anforderungsprofil auswählen können.

 

   Modul 3: Methodik I 

Das Methodikmodul I beschäftigt sich mit dem diagnostischen Interview. Sie erlernen die wichtigen Bestimmungsstücke und deren situationsadäquaten Einsatz. Anhand zahlreicher praktischer Übungen werden die Inhalte vertieft, unterschiedliche Vorgehensweisen erprobt und beispielsweise auch der Umgang mit schwierigen Gesprächssituationen konkret geübt.

 

    Modul 4: Methodik II

In dem Modul Methodik II werden weitere diagnostische Bestandteile vorgestellt. Sie lernen verschiedene situative Verfahren (wie z. B. Postkorb-Übung, simulierte Gesprächssituationen, Case Studies etc.) und Testverfahren (z. B. Leistungstests, Persönlichkeitstests) kennen und einzusetzen. Darüber hinaus wird vermittelt, wie Sie Fremdeinschätzungen zu Kandidaten einholen und bewerten können. Ein weiteres Thema stellen hier neue Ansätze in der Managementdiagnostik (z.B. auch der Einsatz von Sprachdiagnostik) dar.

 

  Modul 5: Methodik III

Das dritte Methodikmodul beschäftigt sich mit dem Thema Beobachtung: Welche Beobachtungsformen gibt es, welche Fehler können dabei gemacht werden und wie kann man seine Beobachtung festhalten? Zudem lernen Sie verschiedene Organisationsformen managementdiagnostischer Prozesse kennen und werden auch hier mit praktischen Übungen arbeiten.

 

    Modul 6: Prozess II

In dem Modul Prozess II werden anschließend an das erste Prozessmodul die weiteren Schritte im managementdiagostischen Prozess aufgegriffen. Sie erlernen, was es von der Rollenklärung über die Organisation und Durchführung eines managementdiagnostischen Verfahrens hin zur Entscheidungsfindung und dem Ergebnistransport zu beachten gilt.


  Modul 7: Ergebnisse

Aufbauend auf den vorherigen Inhalten wird vermittelt, wie Sie auf Basis Ihrer Beobachtungen einen Ergebnisbericht verfassen. Dies üben Sie anhand von konkreten Fallbeispielen ein, die im Rahmen dieses Moduls durchgeführt werden.

 

  Modul 8: Umsetzung im Unternehmenskontext

Im letzten Modul erlernen Sie den Einsatz unterschiedlicher Feedbackmethoden. Darüber hinaus wird die konkrete Umsetzung des Gelernten im unternehmerischen Kontext einschließlich einer differenzierten Kosten-Nutzen-Analyse behandelt. Sie analysieren Fallbeispiele hinsichtlich der wichtigen Qualitätskriterien und befassen sich mit dem Thema einer zielführenden Evaluation. Zudem erlernen Sie den Einsatz unterschiedlicher Feedbackmethoden.

 

Methodik

Die Ausbildungsmethodik beruht auf dem Konzept Blended Learning und vereint die Vorteile von Präsenzveranstaltungen und Online-Angeboten. Somit kann je nach Lerninhalt sichergestellt werden, dass die Teilnehmer eine optimale Lernsituation vorfinden, die sie in Theorie und Praxis bestmöglich auf die zukünftigen Herausforderungen vorbereitet. Die Präsenzveranstaltungen finden im angenehmen Ambiente eines besonderen Tagungshotels im Umland von Köln statt. Die Online-Angebote umfassen neben verschiedenen Webinaren auch Einheiten im E-Learning sowie Video-Peer-Meetings.

Die Ausbildung verläuft in einem exklusiven Rahmen von maximal 12 Teilnehmern und umfasst 5 Präsenzmodule (jeweils Freitag und Samstag) und 3 Online-Einheiten über einen Zeitraum von etwa 10 Monaten. Insgesamt besteht die Ausbildung Managementdiagnostik aus 180 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten, die sich aus Präsenzeinheiten, Webinaren, E-Learning sowie Fallaufgabenbearbeitung, Selbststudium und (Online-)Peer-Meetings zusammen setzen.


Abschluss

Die Ausbildung Managementdiagnostik schließen Sie mit einer qualifizierten Teilnahmebestätigung ab.

Diese ist Voraussetzung, um die "ifp-Zertifizierung" erwerben zu können.

 

Preis

Die Ausbildung Managementdiagnostik kostet 12.500 Euro zzgl. MwSt.

Die Verpflegung während der Präsenztage ist hierbei inbegriffen. Die Kosten für Abendessen und Übernachtung/Frühstück sind nicht inkludiert.